Gastspiele (auswärts)




Sonntag, 8. Dezember, Reha Klinik Schloss Hamborn

Ins Licht und zurück

Reha Klinik Schloss Hamborn, Borchen bei Paderborn

Ein Stück in zwölf Bildern von und mit Markus Pohlschröder und Martin Lunz. Mit musikalischer Mitbegleitung

Allein in Deutschland sollen vier Millionen Menschen außerkörperliche Erfahrungen am Rande ihres Todes gemacht haben. Die medizinische Forschung auf diesem Gebiet, sowie das Sammeln von unzähligen Erfahrungen, sind jetzt etwa 40 Jahre alt. Viele Menschen trauen sich nun, über ihre Licht- und geistigen Erfahrungen zu sprechen, nachdem die Ängste vor einem „Für Verrückthalten“ gewichen sind. In Amerika war es der Psychiater Raymond Moody, dessen Bücher Bestseller wurden. Unermüdlich tätig auf dem Gebiet der Sterbeforschung war die Schweizerin Dr. Elisabeth Kübler-Ross. Nachdem sie zunächst abgelehnt wurde, hatte sie am Ende ihres Lebens 18 Ehrendoktortitel in der ganzen Welt. In heutiger Zeit ist es auch, neben vielen anderen, der holländische Kardiologe Pim van Lommel, der mit seinen Berichten, veröffentlicht in seinem Buche „Endloses Bewußtsein“, starke Verbreitung fand.

Unser Stück in zwölf Bildern setzt die Nahtoderfahrung des Mitautors und Mitspielers Markus Pohlschröder in Szene. Es geht neben den faszinierenden Erlebnissen jenseits der Schwelle zur geistigen Welt auch um die Frage, wie der Betroffene mit diesen Erlebnissen wieder in seine alltägliche Welt zurückfinden kann und welche Wege er hierzu geht.